Firmen
GuteWahl
HERZ
POSITEC
WORX
WORX LANDROID

 
Moderne Verkaufspraktiken bringen Erfolg
Die Freß OHG setzt auf Pellet-Brennwerttechnik

50 Anlagen pro Jahr installiert

Wenn Kollegenbetriebe ihren Kunden die Heizungsanlage anbieten, die diese sich selbst schon einmal zusammengestellt haben, kann Friedrich Freß nur milde lächeln. Er steht auf dem Standpunkt, dass seine Kunden das kaufen, was er ihnen verkaufen will und damit äußerst zufrieden, wenn nicht gar glücklich sind. Und darum ist er stolz darauf, mit seiner Mannschaft mittlerweile über 50 Pelletkessel pro Jahr zu installieren. Weit mehr als 500 Anlagen sind es, seitdem er sich vor gut 15 Jahren dieses Themas angenommen hat.



Friedrich Freß setzt erfolgreich auf Herz Pellet-Brennwerttechnik

Alle Fotos BfC/Herz

Weitere Bilder am Ende des Textes.


   DOWNLOAD

TEXT-DOWNLOAD FRESS-HERZ-PELLETSTAR (141,5 kB)

 


FRESS-03 (2161,4 kB)




Dass im unterfränkischen Maroldsweisach ein richtungsweisender Betrieb für die erfolgreiche Vermarktung von Pellet-Brennwert-Anlagen seinen Sitz hat, kommt einem nicht sofort in den Sinn, wenn man sich durch das malerische Unterfranken, vorbei an einer Vielzahl von Burgen, Schlössern und Herrensitzen, der bayerisch-thüringischen Landesgrenze nähert. Hier gründete im Jahr 1948 Freߑ Großvater Ernst als gelernter Schmiedemeister einen handwerklichen Landtechnik-Betrieb. Vater Günter Freß, nicht nur Landmaschinenmechaniker- sondern auch Metallbauer-, Zentralheizungs- und Lüftungsbau- sowie Gas- und Wasserinstallateurmeister, legte mit seinem umfangreichen Fachwissen den weiteren Grundstock für den erfolgreichen Handwerksbetrieb. Er installierte Mitte der Sechziger die ersten Küchenzentralheizungsherde für Holz und Öl mit Backröhren und paralleler Warmwasserbereitung in Nordbayern.

Ökologie und Ökonomie
Sohn Friedrich Freß hat nach seiner Lehre als Zentralheizungs- und Lüftungsbauer noch ein Jahr in seinem Lehrbetrieb in Coburg gearbeitet, bevor er in den elterlichen Betrieb einstieg und sich schon bald um die organisatorischen Abläufe und den Verkauf kümmerte. In dem Themenumfeld machte er auch seine Meisterprüfung. Dabei kam er 2003 erstmals mit der Pellet-Technik in Kontakt und erkannte, dass dieses ökologische Thema für seine Kunden genauso gut ein ökonomisches Thema wie für den Betrieb sein könnte. Und entwickelte Verkaufstechniken, die beispielhaft für die Branche sind.



Gleichzeitig brachte ihn Rainer Höfer, Vertriebsleiter Deutschland bei der HERZ-Energietechnik, erstmals mit der Pellet-Brennwerttechnik in Kontakt. Freß erkannte sofort die zukunftweisende Technik und ließ sich im HERZ-Stammwerk in Pinkafeld (Österreich) vom Geschäftsführer Dr. Morteza Fesharaki in das von diesem entwickelte Verfahren intensiv einweisen. Überzeugt von den HERZ Pellet-Brennwertkesseln ließ Freß sein komplettes Technik-Team im Werk schulen, sodass sie von Beginn an in der Lage waren, von der Inbetriebnahme über den Service bis hin zu Garantiearbeiten alle wichtigen vertrauensbildenden Arbeiten selbst durchzuführen. Hydraulischer Abgleich, gerade bei Altbauten wie auch digitale Fernwartung, gehören ebenso dazu.

Eigenes 3-Phasen-Vertriebskonzept
Nachdem die technische Basis stand, widmete sich Friedrich Freß selbst ganz dem Vertrieb der Anlage und entwickelte ein Konzept, dass ihn höchst erfolgreich von seinen Kollegen unterscheidet. Zu-nächst schaut er sich beim Kunden vor Ort die Gegebenheiten an und lässt sich deren Überlegungen zur neuen Anlage erläutern. Häufig stellt sich heraus, dass es auf eine Öl-Anlage herausläuft, da die Kunden sich mit vermeintlich komplizierten ökologischen Systemen kaum auseinandergesetzt haben.



Das zweite Gespräch findet grundsätzlich in den Freߑ Ausstellungsräumen in Maroldsweisach statt. Hier kann der Franke technische Details anschaulich erklären. Dort erläutert er sein in der Zwischenzeit ausgearbeitetes Konzept anschaulich mit all seinen nachhaltigen und wirtschaftlichen Einzelheiten. Dabei vergisst er natürlich nicht, ein Angebot für die gewünschte Ölheizung vorzulegen. Ist er doch sicher, dass hier eine Reihe von Vergleichsangeboten der Wettbewerber vorliegen.

Mit dem Einstieg in die Fördermöglichkeiten der Pellet-Brennwerttechnik zeigt er dann dem potentiellen Kunden die wirtschaftliche Seite auf und erläutert, dass sich in Zukunft die Anforderungen an die Abgaswerte und an die Jahresnutzungsgrade erheblich verschärfen werden. Die logische Konsequenz daraus lautet: Effizienz und Wirkungsgrad steigern, Emissionen und Staub senken.



Das dritte, abschließende Gespräch findet wieder beim Interessenten statt. Hier geht es dann in der Regel nur noch um den Abschluss in Form der Unterschrift unter dem mitgebrachten Auftrag. Und der Erfolg zeigt sich an dem jährlichen Auftragsvolumen von heute 30 Brennwert-Anlagen, die seine Mitarbeiter einbauen. Als nächste Zielpunkte hat es sich Friedrich Freß vorgenommen, in diesem Jahr 50 Pellet-Brennwertkessel und in zehn Jahren 70 Kessel pro Jahr zu verkaufen und zu installieren.

Dass es neben dem geschäftlichen Engagement auch noch Freizeit gibt, zeigt der zweifache Familienvater als langjähriger aktiver Fußballer beim SC Maroldsweisach und Leiter der Altherrenabteilung sowie Beisitzer im Vereinsausschuss. Einen hohen Stellenwert hat auch das zweite Hobby Skifahren, speziell Freeride und Tiefschnee-touren.

Nachhaltig, sauber und zukunftssicher
Mit dem Pellet-Brennwertkessel Pelletstar Condensation hat HERZ seine Serie von Brennwert-Pellet-Kesseln auf acht Leistungstypen von 10 bis 100 kW erweitert. Die Brennwerttechnologie ist derzeit eines der besten Systeme um mit Pellets zu heizen. Nach intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit ist es Herz damit gelungen, diese Technologie effizient, emissionsarm, sauber und zukunftssicher zu machen.




Mit der Herz Pellet-Brennwerttechnik ist es - im Gegensatz zu Standard-Pelletkesseln - möglich, die „latente“ (also verborgene) Wärme aus dem Abgas zu nutzen. Diese Energie aus dem Wasserdampf kann bei der Kondensation wieder abgegeben und daher genutzt werden. Der Heizwert von Pellets liegt zwischen 4,7 und 4,9 kWh/kg, zählt man die Kondensationswärme dazu erhält man eine Erhöhung des Heizwertes und damit einen Wirkungsgrad von bis zu 106
Die Vorteile liegen auf der Hand. So sind kein Pufferspeicher und keine Rücklauftemperaturanhebung notwendig, ein raumluftunabhängiger Betrieb ist möglich und es ergeben sich kaum messbare Staubwerte.

Weitere Informationen zum Thema gibt es bei der HERZ Armaturen GmbH, Geschäftsbereich Energietechnik, Fabrikstraße 76, 71522 Backnang, zentrale-bk@herz.eu, +49 7191 9021-21



 


FRESS-01 (809,9 kB)
Lagerhalle (1) Freß OHG


 


FRESS-02 (732,5 kB)
Lagerhalle (2) Freß OHG



 


FRESS-05 (635,9 kB)
Herz Vertriebsleiter Deutschland Rainer Höfer (links), Friedrich Freß (rechts)


 


FRESS-06 (684,6 kB)
Friedrich Freß schwört auf sein 3-Phasen-Vertriebskonzept


 


FRESS-07 (582,0 kB)
Einsatzplanung in der Ernst Freß OHG


 


FRESS-09 (834,8 kB)
Friedrich Freß im Einsatz


 


pelletstar CONDENSATION 80-100 Schnittbild V1.0 (4697,7 kB)
Herz Brennwertkessel Pelletstar CONDENSATION 100 kW, Grafik: Herz


Zurück zu HERZ


 
Startseite
Firmen
Themen
BfC Das Redaktionsbüro / Impressum

   HIGHLIGHTS
   HERZ

 
HERZ pelletstar CONDENSATION bis 100 kW
HERZ, österreichischer Technologieführer und einer der größten Hersteller von Pellet-Brennwert-Heizkesseln, ist es nach intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit gelungen, die Pellet-Technologie effizient, emissionsarm, sauber und zukunftssicher zu machen.

   WORX WX030 AKKU-STAUBSAUGER

 

20V Akku-Staubsauger
Jetzt gibt es von Worx einen tragbaren Akku-Staubsauger in Würfelform, der mit einem hocheffizienten HEPA-Partikelfilter ausgerüstet ist.

   WORX WG743 RASENMäHER

 
Die Kraft für den Rasen
Das bringt Kraft satt auf den Rasen: mit einer Twin-Akkuladung bis zu 500 m² mit 40 Volt Power mähen.

   WORX WX175 BOHRSCHRAUBER

 
Einer der leichtesten 125mm Akku-Winkelschleifer der Welt
Mit einem Gewicht von nur 1,6 Kilogramm gehört der WORX WX812 zu den weltweit leichtesten 125-Millimeter-Winkelschleifern.

   WORX WX175 BOHRSCHRAUBER

 
WORX Akku-Bohrschrauber WX175 Testsieger
Stiftung Warentest zeichnet ihre Testsieger im 2019er Akku-Bohrschrauber-Test mit dem Qualitätsurteil „Gut" (1,9)aus.

   WORX SWITCHDRIVER

 
Vom Bohrer zum Bit mit einem Click
Kennen Sie auch das lästige Wechseln vom Bohrer zum Bit und vom Bit zum Bohrer? Mit dem Worx SwitchDriver ist das mit einem Click ein für allemal vorbei.

   WORX HYDROSHOT

 
Worx HydroShot – das spritzige Reinigungs-Vergnügen
Haben Sie schon mal aus der Wasserflasche das matschige Fahrrad abgespritzt? Kein Problem mit dem bewährten original Worx HydroShot Akku-Hochdruckreiniger. Der ist überall einsatzbereit.

   WORX SLAMMERDRILL

 
Worx SlammerDrill
Der Worx SlammerDrill ist weltweit der erste 20V-Akku-Schrauber, der dank seiner einzigartigen Aktiv-Hammer-Technologie auch in sehr harten Beton eintaucht.

   WORX LANDROID KUNDENZUFRIEDENHEIT

 
Höchste Kundenzufriedenheit 2019
Positec hat mit seiner Marke Worx in der Kategorie „Mähroboter“ die Plus X Award-Auszeichnung „Höchste Kundenzufriedenheit 2019“ erhalten.

   WORX LANDROID PLUS X AWARD

 
Plus X Award an Don Gao übergeben
Der WORX Landroid Mähroboter ist als „Das Beste Produkt des Jahres“ ausgezeichnet worden. Der Plus X Award-Jury-Vorsitzende Frank Kreif übergab die Urkunden an Positec-Gründer und CEO Don Gao und EMEA-CEO Torsten Bollweg.

   WORX LANDROID PLUS X AWARD

 
Worx Landroid holen Plus X Award
WORX hat mit seiner Landroid-Mähroboter-Serie in sage und schreibe fünf Kategorien den begehrten Plus X Award gewonnen und ist außerdem von der Jury als „Das Beste Produkt des Jahres“ ausgezeichnet worden.

   WORX LANDROID

 
Mähroboter lenkt um Hindernisse herum
Der komplett neue Worx Landroid Mähroboter lenkt mit seinem neuen Anti-Kollisions-System mühelos um Hindernisse herum.

   HERZ

 

Integrierte E-Filter für Herz Firematic
Herz Firematic mit zusätzlichem Partikelabscheider.

   HERZ

 
ECOcond Rauchgas-Kondensator
Herz stellt den ECOcond Rauchgaskondensator neu zur ISH 2019 vor.

   HERZ

 

Luftwärmepumpe mit Invertertechnologie
Neu dazu gekommen ist die effiziente Technik für Energie aus der Luft - die Herz Commotherm LWi-Split-Wärmepumpe.

   HERZ

 

Erstmals Hackgut-Brennwertkessel
Nach intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit bringt Herz mit der Firematic Condensation 30/40 die erste Hackgutanlage mit Brennwerttechnik in zwei Leistungsgrößen mit 30 und 40 kW Nennleistung auf den Markt.

   HERZ

 

Führender Produzent von Biomasse-Kesseln
Gegründet im Jahr 1896 verfügt die HERZ-Gruppe über eine durchgehende mehr als 120-jährige Marktpräsenz.

   HERZ

 

Herz erweitert Pellet-Brennwertkessel-Serie
Mit dem Pellet-Brennwertkessel Pelletstar Condensation erweitert Herz seine Serie von Brennwert-Pellet-Kesseln auf acht Leistungstypen von 10 bis 60 kW.

Copyright ©2000-2020 Das Umwelthaus/Manfred Eckermeier. All rights reserved.